Es mag einigen schon ein wenig komisch erscheinen, aber scheinbar beunruhigt es den Großteil der deutschen Verbraucher nicht besonders, wenn ihr Konto im Dispo steht. Die Überziehungszinsen sind aber mit 17 Prozent oder mehr besonders hoch und deshalb könnte es unter Umständen für bestimmte Verbraucher eher von Vorteil sein, sich einen Kredit anzulegen und dafür nur wenige Prozent Zinsen zu bezahlen, anstatt andauernd das Konto zu überziehen und einen viel teureren Kredit bezahlen zu müßen. Es soll jedoch darauf aufmerksam gemacht werden, das immer allem anderen voran, Vorsicht geboten ist. Das Geschäft mit Krediten lockt nicht nur spezialisierte Betrüger an, sondern auch die Banken selbst haben natürlich in erster Linie ihr eigenes Geschäft im Visier. Deshalb sollte der Vertrag gründlich geprüft und geklät werden. Es gilt Abstand zu nehmen von Menschen, die für ihren Kredit mit solchen “Angeboten” wie “ohne Bonitätsprüfung” oder “ohne Schufa” werben. Dies sind fast ohne jegliche Ausnahme Betrüger, die auf das schnelle Geld unvorsichtiger Menschen aus sind.

Geldinstitute kommen derzeit recht leicht und sehr günstig an Geld – dies bekommen die meisten Kunden aber in den meisten Fällen nicht mit. Es lohnt sich wirklich, so viele Angebote für Kredite wie nur möglich zu vergleichen, damit auch ein passendes und vorteilhaftes Angebot für die persönlichen Vorstellungen ausgewählt erden kann.