OnTV24.de

tägliche Infos aus der Welt der Finanzen

Browsing Posts published in March, 2010

Die Stiftung Warentest hat einen neuen Ratgeber herausgebracht, der sich auf Immobilien und Finanzierungen bezieht. Dieser Ratgeber ist für Immobilienbesitzer gedacht, die Hilfe beim Bauen, Kauf oder Modernisieren von den Wohnungen brauchen.

Der neue Ratgeber der Stiftung Warentest behandelt mehrere wichtige Themen die für die Immobilienbesitzer wichtig sind. Zum Beispiel wird das Thema Finanzierung und Kredit behandelt. Dazu geht es auch um Riester Förderung und die Versicherungen die für die verschiedenen Finanzierungen gebraucht werden. Es gibt auch Informationen zur Rechtslage der Finanzierungen und der Bauverträge. Zuletzt werden Aspekte wie Energie und Modernisierung in dem Spezialheft aufgegriffen. Das Heft soll den Verbrauchern helfen ihre Wohnung modern zu gestallten und die richtige Finanzierung dafür zu finden.

Der Markt der Immobilien Finanzierung ist in den letzten Jahren komplizierter geworden, da viele neue Angebote und Produkte auf den Markt gekommen sind. Viele Verbraucher haben den Überblick verloren, da die Finanzkrise auch neue Änderungen hervorgerufen hat, was Finanzierungen allgemein angeht. Deswegen sollten die, die planen etwas an ihrer Wohnung zu ändern, oder die, die sich eine Immobilie kaufen wollen, das Heft aufsuchen.

Die Organisation will mit dem Ratgeber die Verbraucher auf einige Gefahren hinweisen, die bei der Eigenheimplanung oder bei der Finanzierung lauern. Unter anderem gibt es Rechenbeispiele und einige Checklisten, die dabei helfen richtig informiert zu sein. Damit sollen die Verbraucher in der Lage sein zu entscheiden ob es sich lohnt die Immobilie zu kaufen.

Es gibt in dem Heft auch spezielle Tests um einen günstigen Kredit für die Immobilie zu finden oder um eine Anschlussfinanzierung oder Modernisierung zu finden. Zum Teil konzentriert sich der Ratgeber auf die Riester Förderung für die Finanzierung des Eigenheims. Diese Möglichkeiten werden heute von vielen Finanzierungsinstituten angeboten und sind attraktiv.

Das Spezialheft mit dem Finanztest für das Eigenheim kann für 7,5 Euro erworben werden. Es ist für Immobilienbesitzer gedacht, egal ob sie in diesem Moment eine Immobilie besitzen oder sie in der Zukunft eine erwerben möchten.  Wenn man bedenkt, dass man durch einen falschen Kredit viele Tausende Euro verlieren kann, oder dass man sehr viel Ärger bekommen kann, ist es ratsam sich dieses Heft zu bestellen.

Dazu sollte man sich aber auch die Zeit nehmen um die verschiedenen Punkte zu lesen und daran zu denken. Allgemein sollte man sich bei einem Kredit informieren und dieses Heft hilft dabei.

Die Targobank hat angekündigt, dass die Aktion Auffrischprämie weiter geführt wird. Bei dieser Aktion wird Sport gefördert. Da die Targobank die gewesene Citibank ist, gab es Sorgen darum, dass durch die Restrukturierung auch diese Förderaktion verloren geht. Dies ist aber nicht der Fall.

Die Bank hat die Aktion zum ersten Mal in 2009 begonnen. Damals war die Targobank noch als Citibank bekannt. In dem Projekt wird der Breitensport in Deutschland gefördert. Etwa 15 Vereine machen in dem Programm mit und jeder bekommt 45.000 Euro. Vor einem Jahr haben sich 250 Vereine für die 15 Prämien beworben. Damit war die Aktion ein großer Erfolg.

Die Targobank war vorher die Citibank, die von der Finanzkrise stark getroffen wurde. Die Gelder wurden besonders Knapp und sehr viele Ausgaben wurden gestrichen. Die Citibank wurde komplett geändert und dazu wurde sie zur Targobank umbenannt. Die Produktpallette wurde ebenfalls geändert. Es war bisher nicht sicher, ob das Programm der Auffrischprämie weiter geführt werden würde, da es sehr Budgetbelastend ist. Die Führung der Bank hat aber beschlossen nicht an der Sozialen Aktion zu sparen.

Alle Vereine aus Deutschland können an der Aktion teilnehmen. Die Sportart ist dabei unwichtig, erklärt die Targobank. Um teilzunehmen, muss der Verein einige Materialien vorbereiten, wie zum Beispiel einen Film, ein Foto oder eine Beschreibung für den Verein und das Projekt.  Es soll vor allem erklärt werden wofür das Fördergeld eingesetzt werden soll. Die Aktion der Bank läuft zwischen März und Dezember dieses Jahr.

Die Gewinner der Aktion werden nicht von der Targobank oder von einer Kommission bestimmt. Die Besucher der Webseite der Targobank dürfen Wählen und ihre Meinung zu dem Projekt ausdrücken. Damit können die Menschen ihren verein unterstützen und der Preis wird demokratisch vergeben. Die Vereine die von dem meisten Besuchern gewählt werden, erhalten 3.000 Euro.

Die Besucher der Seite der Targobank, die bei dem Voting mitmachen und für einen Verein stimmen, können Tickets für Werder Bremen bekommen. Die Tickets sind inklusive Übernachtung und eine Stadionführung.

Griechenland ist zu dem Symbol der Probleme des Euros geworden. Allerdings ist Griechenland nicht das einzige Land mit Schwierigkeiten aus der EU. Portugal kommt gleich hinter Griechenland wenn es um Sorgen und Schulden geht. Die Schuldenkrise in Portugal wird akuter und dies macht die Situation in der Union umso komplizierter.

Vor kurzem hat die Ratingagentur Fitch das Rating für Portugal herabgestuft. Dies hat Reaktionen in den Finanzmärkten ausgelöst. Nun muss die Regierung in Portugal ein Sparprogramm einführen um die Bonität des Landes wieder aufzurüsten.

Die Ratingagentur Fitch hat bereits zwei EU Staaten als weniger Kreditwürdig eingestuft. Viel schlimmer ist, dass es auch noch andere Kandidaten gibt und dies wirkt sich sehr schlecht auf die Union und die Wirtschaft der EU Länder aus. Portugal hat riesige Schulden und kaum Möglichkeiten diese bei Zeiten zu begleichen. Deshalb hat die Ratingagentur Fitch entschlossen, dass Portugal Bonitätsprobleme hat.

Nun steht die Regierung in Portugal unter Druck aber das gleiche gilt für die restlichen Staaten die gemeinsam eine Lösung für die Probleme des Euroraumes finden müssen. Der portugiesische Staat muss sich nun dringend sanieren. Dafür soll in einer Woche ein Plan zusammengestellt werden.

Das Parlament soll in Kürze über einen Plan stimmen. Danach soll dieser an die Europäische Union weitergeleitet werden. Experten erklären, dass die Abstufung durch die Agentur Fitch, nur ein Symbol sei, da die Abstufung schon lange Zeit erwartet wurde. Die Märkte sollen sich zum größten Teil bereits angepasst haben.

Trotzdem reagierten die Märkte auf die Nachricht. Der Eurokurs ist nach unten gegangen und die Renditeaufschläge für Staatsanleihen aus Portugal sind gestiegen, um 4 Punkte. Nun haben sie 129 Punkte erreicht.

Der Finanzminister aus Portugal erklärte sich besorgt über die Lage. Er erwähnte auch, dass er hofft, dass die Märkte nicht mit den Anpassungen übertreiben werden, da diese Möglichkeit existiert. Nun soll es darum gehen, das Haushaltdefizit in den Griff zu bekommen und langsam zu verkleinern. Damit könnte sich Portugal von Griechenland abtrennen.

In 2009 erreichte Portugal ein Staatsdefizit von 9% . Nun geht es darum zu sparen.

Inzwischen suchen die Eurostaaten Lösungen für die Krise des Euros. Vor allem wenn auch andere Länder abgestuft werden, soll es große Probleme geben. Die Länder müssen ein Abkommen treffen um den Kurs in den Griff zu bekommen. Doch noch konnten sie sich nicht wirklich einig werden, denn bestimmte Staaten, müssten einen Großteil der Kosten tragen, obwohl sie weniger Schuld an der Situation haben.

Griechenland befindet sich weiterhin in einer schwierigen Situation. Die Staatsschulden können kaum refinanziert werden und deswegen leidet die gesamte Wirtschaft. Nun soll die EZB Griechenland helfen. Die Europäische Zentralbank soll weiterhin griechische Staatspapiere als Sicherheit für die Darlehen akzeptieren, auch bei einer geringeren Bonität als die der A Klasse. Die Regelung wurde bereits seit Oktober 2008 vorbereitet.

Die EZB kündigt an, dass die lockeren Regelungen für Darlehen weiterhin erhalten bleiben, um damit Griechenland zu unterstützen. Die Anforderungen wurden im Oktober 2008 gelockert um den Staaten in der Finanzkrise zu helfen. Nun sollen sie weiter in Kraft bleiben, falls sich die Staaten wieder Geld leihen wollen, von der Europäischen Zentralbank.

Der EZB-Präsident, Jean-Claude Trichet, war im Europäischen Parlament zu Gast und kündigte dies an. Die genauen technischen Details sind noch nicht entschieden, aber spätestens bei der Zinsentscheidung am 8. April sollen sie veröffentlicht werden.

In der Finanzkrise hat die EZB ihre Regelungen für Kredite gelockert und sich entschieden Sicherheiten für Darlehen zu akzeptieren, selbst wenn sie in die Bonitätsklasse BBB- fallen. Darauf wurde im Mai 2009 beschlossen diese Regelung bis 2010 bei zu behalten.

Nun wurde die Regeleung weiter verlängert und sie soll wenigstens bis Ende 2010 in Kraft bleiben. Ab dem Januar 2011 bereitet die EZB auch abgestufte Abschläge für Sicherheiten. Trichet erklärte: “damit wird sichergestellt, dass das Euro-System weiterhin angemessen geschützt wird”.

Die EZB bemüht sich den Euro stabil zu halten während die Länder der EU mit riesigen Defiziten kämpfen. Kaum ein Land der EU hat es geschafft die Anforderungen des EU Stabilitätspaktes zu erfüllen. Einige davon befinden sich aber in einer besonders schweren Lage. Griechenland ist das bekannteste Beispiel aber auch Länder wie Portugal, Spanien oder Irland haben große Probleme.

Deren Wirtschaften leiden stark unter der Krise und dies beeinflusst auch den Euro stark. Darunter leiden aber alle Länder. Wegen dem Euro können die Länder aber ihre Währung nicht entwerten um wieder auf die Beine zu kommen. Dies liegt daran, dass sie keine eigene Währung haben, da sie den Euro nutzen.

Experten erklären, dass der Euroraum noch kein optimales Währungsgebiet ist, da die Länder sehr verschiedene Wirtschaften haben. Dies bedeutet, dass wenn es der einen Wirtschaft gut geht, die andere leiden kann. Lösungen für die Probleme  können aber nicht gefunden werden, weil es keine gemeinsamen Ursachen sind. Auf lange Sicht wird aber erwartet, dass der Euro Raum stabiler wird und somit weniger Probleme schaffen wird.

Die Targobank hat angekündigt, dass sie die Konditionen für das Festgeld weiterhin ändert. Dies passiert in einem wöchentlichen Rhythmus. Die Zinsen für das Festgeld werden ständig angepasst.

In dieser Woche wurden die Zinsen aber verschlechtert, erklärt die Targobank. Dies gilt vor allem für Festgeldzinsen bei längeren Laufzeiten. Die Zinsen bei der Targobank bei Laufzeiten zwischen einem und drei Jahren sind damit weniger gut als sie es vor einiger Zeit waren. Einige Kunden könnten darüber unzufrieden sein, aber die neue Politik der Targobank soll dabei helfen mehr Gerechtigkeit zu schaffen und die Bank besser an die Marktbedingungen anpassen.

Der maximale Zinssatz im Falle einer Laufzeit von 6 Jahren befindet sich in diesem Moment bei etwa 3,2 % p.a.. Dies sind 0,05 % weniger als vorhin. Der Unterschied ist nicht besonders groß, aber doch. Auch bei kürzeren Laufzeiten, wie zum Beispiel einem oder drei Jahren, ist der Zins um 0,05 % gefallen. Im Fall der Laufzeit von vier Jahren ist der Zins von 2,55 % auf 2,45 % gefallen. Nur bei Laufzeiten über sechs Jahren wurden keine Änderungen von der Targobank vorgenommen.

Die Targobank will mit den neuen Zinsen besser an den Markt angepasst sein. Auch andere Banken haben ihre Zinssätze in diesem Jahr geändert. In den heutigen Zeiten ist der Finanzmarkt immer noch recht volatil und deshalb müssen auch die Banken flexibel sein. Für die Kunden ist dies manchmal unvorteilhaft, wie das Beispiel der Targobank zeigt, aber ein Unterschied von 0,05% ist für die meisten Privatkunden nicht wirklich von Bedeutung, da er in absoluten Zahlen nur 1 bis 2 Euro Verlust darstellt.

Für die Banken sind diese Änderungen hingegen von Bedeutung, da bei der immensen Summe solche kleine Zinsänderungen große Summen bedeuten.

Die Targobank ist die gewesene Citibank, bzw. das Deutsche Geschäft der amerikanischen Citibank. Nach dem Krach der Finanzkrise wurde die Bank nur mit Staatsgeldern gerettet und musste darauf umstrukturiert werden. Seit einigen Wochen wurde die Targobank endgültig so genannt, was auch einen Neubeginn für die Bank markiert hat. Nun muss die Bank ihr Geschäft verbessern und neue Kunden gewinnen. Die Namensänderung ist Teil einer Strategie um das Vertrauen der Verbraucher wieder zu gewinnen.